Augustiner Chorherren Museum Indersdorf

Der Heimatverein Indersdorf stellt ein Objekt vor, das im Depot verwahrt wird und selten gezeigt wird: Dieses silber-vergoldete Segenskreuz enthält einen Partikel vom Kreuz Christi sowie zehn weitere Reliquien. Es wurde 1730 von den Indersdorfer Augustiner Chorherren aus Mitteln der Rosenkranzbruderschaft für 165 fl.  beim Friedberger Goldschmiedemeister Franz Xaver Seidler aus Friedberg erworben, um darin die Reliquien aufzubewahren.

Weitere Einzelheiten zu diesem Kreuz finden sie in der soeben erscheinen Festschrift von Hans Kornprobst zum 900-Jährigen Gründungsjubiläum des Augustiner Chorherrenstifts. Dort ist auch das dazugehörige Andachtsbild abgebildet. Die Festschrift für € 29,90 mit 384 Seiten und über 320 Abbildlungen, davon 40 doppel- bzw. ganzseitig, und vielen Informationen zur Geschichte des Stifts ist erhältlich im Rathaus des Marktes Indersdorf. Notwendig ist derzeit vorab eine telefonische oder schriftliche Bestellung unter 08136/9340 oder an poststelle@markt-indersdorf.bayern.de

Nach der Wiederöffnung des Museums kann das Buch auch dort erworben werden.