Gemeinschaftsprojekt der MUSEEN DACHAUER LAND

Aus der Nachbarschaft – ein Gemeinschaftsprojekt der Arbeitsgemeinschaft  MUSEEN DACHAUER LAND

Anlässlich des Internationalen Museumstags am 19. Mai 2019 startete eine gemeinsame Aktion der Museen im Dachauer Landkreis: „Aus der Nachbarschaft“. Jeweils für zwei Monate ist ein besonderes Ausstellungsobjekt aus einem der sieben teilnehmenden Museen in einer benachbarten Sammlung zu Gast.

Die Exponate sind Werbebotschafter für die jeweiligen Museen und zeigen wie reichhaltig und spannend die heimatkundlichen Sammlungen in unserem Landkreis sind. Gleichzeitig sind sie ein Zeichen für die Verbundenheit der Häuser untereinander, die als Nachbarn in der Arbeitsgemeinschaft zusammenarbeiten und sich gegenseitig unterstützen.

Im September sind alle Objekte eine Station weiter gerückt und befinden sich nun bis Ende November an neuen Orten:

  • das Karlsfelder Krokodil ›Emil‹ hält sich gerade in Großberghofen auf
  • ein Gemälde von Bernhard Buttersack aus Haimhausen ist im Bezirksmuseum Dachau
  • ein Taschenuhrständer aus der Biedermeierzeit, eine Leihgabe des Bezirksmuseums Dachau findet man im Klostermuseum in Altomünster
  • das Modell eines Leonardiwagens aus Pasenbach steht im Heimatmuseum Karlsfeld
  • einige Repliken aus dem ›Goldfund von Gaggers‹ sind zu Gast im Augustinerchorherrenmuseum in Markt Indersdorf
  • ein ›Himmlisches Trösterlein‹ aus Altomünster und ein Geburtsamulett aus Indersdorf befinden sich gleichzeitig in Haimhausen, da das Schaudepot in Pasenbach in diesem Jahr aufgrund der vielfältigen Feierlichkeiten des Ortsjubiläums nicht zugänglich ist

 

Kategorien

dadmin Verfasst von: